Kalender Veranstaltungsorte in Zwickau Essen Kunst aus Zwickau Party Kino Bildung in Zwickau Sport Shopping Uebernachtung Journal Zwickau-Aktuell Werbung Kontakt
|    24.09.2017
abonnieren
Fehler beim Eintrag.
zurück zur Liste zurück zur Liste
BSV Sachsen Zwickau e.V.
Klassischer Fehlstart für die BSV-Frauen – 24:33 (12:13) gegen die Bären aus Ketsch
Veröffentlichung: 10.09.2017



Nach acht Wochen Vorbereitung, mit guten Testspiel- und Turnierergebnissen, begann vor einer Woche mit dem Pokal- und gestern mit dem ersten Punktspiel der Ernst in der 2.Liga-Saison 2017/18.
Leider mussten die Frauen von Marko Brezic  dabei zwei Niederlagen hinnehmen. Zudem verliefen beide Spiele etwa nach dem gleichen Muster. Wie gegen Halle (Pokal) gestalteten die Zwickauerinnen die Anfangsphase des Spiels offen. Ebenfalls gleich die mangelnde Chancenverwertung auf Seiten der Gastgeberinnen. So mussten die Zuschauer 4:23 Minuten warten ehe sie sich nach dem ersten BSV Treffer durch Christina Zuber  zum 1:1 Ausgleich setzen konnten. In der Folgezeit waren die BSV Mädels immer auf Verfolgungsjagd, erzielten aber in der ersten Halbzeit nur zweimal 3:3 (7.), 5:5 (10.) den Gleichstand. Durch die vielen vergebenen Chancen wuchs der Druck auf das gesamte Spiel der Muldenstädterinnen und es folgten zu schnelle Abschlüsse und schön herausgespielten Treffer erhielte durch die Schiedsrichterinnen keine Anerkennung.
Das Spiel der Gäste war effektiver, mit einer sehr aggressiven Gangart verteidigten sie ihr Gehäuse und kamen mit schnellem Umkehrspiel zu relativen leichten Toren, womit sie den hohen Kraft- und Laufaufwand in der Abwehr, im Angriff etwas kompensierten. Der Halbzeitstand ließ aber  beide Teams und die Zuschauer, auf eine spannende zweite Hälfte hoffen.
Wie im Pokal, kam auch gestern, der BSV besser aufs Parkett zurück. Durch Jenny Choinowski und Nadja Bolze gelang der Ausgleich zum 13:13 und 14:4 (34.). Doch die Werferin vom Dienst bei Ketsch, Carmen Moser (8 Tore), brachte die Gäste durch ihre Treffer zum 14:15, 14:16, 15:18 wieder in die Spur. Ihr Pendant bei Zwickau, Jenny Choinowski (11 Tore) und Petra Nagy (3) hielten die Gastgeberinnen bis zum 24:27 (53.) im Spiel. Dann begann die entscheidende Phase dieser Begegnung.  Die 2x 2 Min. Zeitstrafen (4 gegen 6) gegen den BSV nutzten die bissigen „Bären“ die Vorentscheidung in dieser schnellen und kampfbetonten Auseinandersetzung. Am Ende viel die Niederlage doch einige Tore zu hoch aus.
Trainer Brezic und sein Team müssen jetzt die kommenden Trainingstage nutzen um diesen Fehlstart aus den Köpfen zu bringen, sowie Spiel-und Systemanalysen zu betreiben.
 
Statistik-BSV: Zenner, Klimiuk, Szott; Kallenberg, Kracht(2), Herr, Pavlovic, Bolze (3), Nagy (3),
  Sajbidor (2), Choinowski (11/5), Pester, Majer, Zuber (3)
Strafwürfe:  BSV  6/5  Ketsch  2/1
Zeitstrafen:  BSV  6  Ketsch  4
Zuschauer:  400
Schiedsrichter: Susann Kruska, Sarah Lange    Kampfgericht: Kai Fladerer, Hendrik Möller

Auswahl