zurück zur Liste zurück zur Liste
Zwickau-Aktuell
Royal Ascot und Champagner: Luxusurlaub in London
Veröffentlichung: 06.02.2020



Englands Hauptstadt ist bei vielen Urlaubern für ihre Eleganz bekannt. Nicht nur die Restaurants in der Stadt laden zu einem königlichen Erlebnis ein, sondern auch die noblen Hotels und Einkaufsstraßen. Wir stellen die exklusivsten Freizeitaktivitäten vor.

Raffinierte Menüs im Sketch
Wer in der Hauptstadt königlich speisen möchte, hat eine große Auswahl an luxuriösen Restaurants. Viele der bekanntesten Starköche wie Marcus Wareing oder Gordon Ramsay haben hier ihr eigenes Restaurant. Eines der teuersten in London ist Sketch, das von dem Pariser Koch Pierre Gagnaire und dem Restaurateur Mourad Mazouz ins Leben gerufen wurde. Schon allein das Interieur des Library Rooms, des Bibliotheksraums, ist einen Besuch im Sketch wert. Großer Beliebtheit erfreut sich das Probiermenü, das aus sieben Gängen besteht und in seiner nicht-vegetarischen Variante umgerechnet 140 Euro kostet. Neben galizischem Oktopus kann man hier walisisches Wild und hausgemachte Gnocchi probieren. Reservierungen sind unbedingt empfohlen.

Lachs und Sekt beim Royal Ascot
Nur eine Stunde mit dem Zug von London entfernt, befindet sich die berühmte Ascot-Rennstrecke. Jedes Jahr im Juni findet hier das traditionsreiche Pferderennen Royal Ascot statt, bei denen sich die Schönen und Reichen mit ihren bunten Hüten gegenseitig übertrumpfen. Wie man auf https://www.pferdchen.org nachlesen kann, werden während der Rennwoche rund 120.000 Flaschen Champagner getrunken und 5,3 Tonnen Lachs verspeist. Das wohl bekannteste Rennen beim Royal Ascot ist der Ascot-Gold-Cup. Den hat in diesem Jahr der Super-Jockey Frankie Dettori mit seinem Pferd Stradivarius gewonnen. Auch sonst wird viel Rummel um den gebürtigen Mailänder gemacht, wird er doch besonders in Großbritannien wie ein Superstar gefeiert. Neben Fanartikeln wie T-Shirts gab es sogar ein Pferderennspiel für die PlayStation 2, das seinen Namen trägt. Zudem kommt das Slotspiel „Frankie Dettori’s Magic Seven“ nicht nur bei Fans gut an. Auf fünf Walzen und mit 25 Gewinnlinien sorgt der Slot für unvergesslichen Spielspaß, der auf https://casino.betfair.com/de-de/ ausprobiert werden kann. Möchte man das Royal Ascot im nächsten Jahr aus nächster Nähe erleben, bieten unterschiedliche Reiseführer spezielle Angebote an. Auf https://www.carus-travel.com/ findet man beispielsweise ein Luxuspaket für wahlweise einen oder drei Royal-Ascot-Besuche. Zu den Leistungen gehören ein privater Balkon sowie Dachterrasse, ein 4-Gänge-Mittagessen, Sektempfang, ganztägig kostenfreie Getränke und den privaten Transfer vom Hotel zur Rennstrecke und zurück. Entscheidet man sich für die 5-Tages-Reise mit drei Besuchen auf dem Royal Ascot, muss man mit über 6.500 Euro rechnen. Luxus pur hat man dafür auf jeden Fall.

Shoppen auf der Bond Street
Ausgedehnte Shoppingtouren werden in der Bond Street, einer der exklusivsten Einkaufsstraßen im Londoner Stadtteil Mayfair, zu einem absoluten Highlight. Edle Boutiquen und Fashion-Marken, die auf der ganzen Welt bekannt sind, haben sich hier angesiedelt. Dazu gehören unter anderem Luxusmarken wie Ralph Lauren, Alexander McQueen, Burberry und Louis Vuitton. Wer eine Schwäche für edlen Schmuck hat, ist bei Boucheron, Tiffany’s und Chopard gut aufgehoben. Klar, dass man nach einem langen Shoppingtrip nicht mehr weit bis zum Hotel laufen möchte. Das Claridge’s, ein opulentes 5-Sterne-Hotel, ist gleich um die Ecke. Dank seiner Verbindung zu etlichen Königshäusern hat es sogar den Spitznamen „Nebengebäude des Buckingham Palace“. Königlicher kann man seinen Urlaub in England nicht verbringen.

London eignet sich perfekt für einen entspannten Wochenendtrip, an dem man seinen Gaumen in einem der Luxus-Restaurants oder auf dem Royal Ascot so richtig verwöhnen kann. Im Claridge's kann man zudem wie ein Kaiser übernachten und auf der Bond Street ausgelassen shoppen gehen.

Auswahl